• Häufig gestellte Fragen

Allgemeines

Wie lauten Titel und Abschluss des Studienprogramms?

Der neue Studiengang trägt offiziell die Bezeichnung „Bachelor Business Administration (Teilzeitform Blended Learning)“ und ermöglicht einen Abschluss als „Bachelor of Arts (B.A.)“.

Ab wann wird der Studiengang angeboten?

Der Business Bachelor Blended wird erstmals zum Wintersemester 2016/17 angeboten und startet dann einmal im Jahr mit Studienstart jeweils zum Wintersemester.

Wie lang ist das Studium?

Die Regelstudienzeit des Bachelor Business Blended beträgt 8 Semester. Unter Regelstudienzeit versteht man die Dauer des Studiums, wenn das Studium nach dem Vorgaben des Studien-­ und Prüfungsplans durchstudiert wird. Der Business Bachelor Blended hat damit im Vergleich zum Vollzeitstudium am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der HWR Berlin eine um zwei Semester verlängerte Regelstudienzeit. Das Studium ist wegen des niedrigeren studentischen Arbeitsaufwands (“Workload”) pro Semester vereinbar mit einer Arbeitstätigkeit oder der Rolle als Familienvater oder ­-mutter.

An wen richtet sich das Studienangebot?

Der Bachelor Business Blended bietet Abiturienten eine Alternative zum traditionellen BWL­-Vollzeitstudium. Es ist ein Angebot für alle diejenigen, die nach dem Abitur studieren und gleichzeitig in Job oder Praktikum die Arbeitswelt kennenlernen möchten. Das Studienangebot richtet sich genauso an studieninteressierte Berufstätige oder Studierende mit Familie (mit Abitur / Fachhochschulreife), ebenso wie an Studierende ohne Abitur / Fachhochschulreife, die unter bestimmten Voraussetzungen nach §11 Berliner Hochschulgesetz zugelassen werden können.

Wie sind die Bewerbungsvoraussetzungen für den Studiengang?

Es gelten dieselben Zulassungskriterien wie für den Bachelor Business Administration Teilzeitstudium (Abend). Alle Details finden sich hier. Allerdings ist für den Bachelor Business Adminstration Blended Learning eine wesentlich höhere Quote (20 %) an Studienplätzen für Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung reserviert. Alle Einzelheiten zur Bewerbung und Zulassung ohne Abitur findet ihr hier.

Welche beruflichen Einsatzgebiete haben Absolvent/innen?

Das anwendungsorientierte, betriebswirtschaftliche Studium zielt mit einer durchgängigen General Management­Perspektive auf eine breite Berufsbefähigung zur Übernahme von Führungsaufgaben in Unternehmen der wachsenden Dienstleistungsbranchen. Die Fähigkeit zur digitalen Zusammenarbeit, die als besondere Kompetenz in diesem Studiengang mit vermittelt wird, schafft die Voraussetzung zum erfolgreichen Berufseinstieg in Fach­-, Projekt-­ und Führungspositionen in allen Bereichen der regionalen und überregionalen Wirtschaft.

Weshalb startet der Studiengang gerade jetzt?

  1. Die Unternehmenspraxis hat einen stark wachsender Bedarf an Führungskräftenachwuchs mit digitaler Steuerungskompetenz und Erfahrung im Umgang mit Komplexität.
  2. Der Studiengang reagiert auf den gestiegenen Bedarf an barrierefreien digitalen Studienangeboten, die eine größere zeitliche und örtliche Flexiblität bieten als die herkömmlichen Präsenz­-Studienmodelle und gleichzeitig nicht auf die effektive Wissensvermittlung durch engagierte didaktisch geschulte Hochschullehrer verzichten.
  3. In der Region Berlin/Brandenburg fehlt es an geeigneten Angeboten an praxisorientierter akademischer betriebswirtschaftlicher Weiterbildung für Studieninteressierte ohne Abitur.

Wer unterrichtet in dem neuen Studiengang?

Für den ersten Jahrgang ist es uns meines Erachtens gelungen, eine Reihe der engagiertesten Professoren und Dozenten der HWR zu gewinnen, die ihre jeweiligen Lehrveranstaltungen in das neue Format überführt haben und auch didaktisch neue Wege gehen werden. Einzelheiten finden sich in einem aktuellen Blog-Beitrag.

Was ist Blended-Learning?

Blended Learning ist eine Lernform, die aus einer Kombination von (a) digitalen Lehreinheiten und Lernaktivitäten im Internet und (b) Präsenzveranstaltungen an der Hochschule besteht. Im „Bachelor Business Blended“ wird entsprechend ein Teil (etwa 50%) der Lerninhalte Online und ein Teil (etwa 50%) in Präsenzveranstaltungen an der Hochschule vermittelt. Der Studienaufbau und die Studieninhalte aber gleichen in weiten Teilen denen des bewährten und akkreditieren Vollzeitstudiums am Fachbereich 1 der HWR Berlin.

Was ist der Unterschied zum traditionellen Fernstudium?

Das Studienprogramm „Business Administration Blendend Learning“ ist ein Konzept, das alle Vorteile des Blended-Learning nutzen will. Sie werden – anders als beim traditionellen Fernstudium oder einem reinen Online-Studium – nicht alleine gelassen, sondern kommen regelmäßig an der HWR mit Ihrer Studiengruppe zusammen, um aufbauend auf den Aktivitäten und Inhalten der Online-Lehre in den Präsenzveranstaltungen praxisorientiert in Gruppen an Fallstudien zu arbeiten.

Was ist das Besondere an diesem neuen Studienprogramm?

Allgemein

  • Erhöhte Studierbarkeit durch langfristig planbare Präsenzphasen sowie flexible orts- und zeitunabhängige Online-Lern- und Lehrphasen
  • Geblockte Präsenztermine: Je Semester 8-10 Präsenzblöcke Freitag/Samstag und eine Blockwoche Montag bis Freitag, jeweils von 8-16 Uhr
  • International anerkannter Studienabschluß an der HWR Berlin
  • gebührenfreies Studium

Praxisbezug & Kompetenzen

Studiengang ist inhaltlich und didaktisch auf die Kompetenzanforderungen der Zukunft abgestimmt:

  • Interaktive Anwendung von Medien und Mitteln
  • Interagieren in heterogenen Gruppen
  • Autonome Handlungsfähigkeit

Digitales Lernen

  • E-Learning und Social Learning erhöhen digitale Kompetenz
  • Einsatz einer kollaborativen Lernplattform (interaktive Quizzes, Lernvideos, Gamification, etc.)
  • Selbständiges Lernen statt Frontal-Unterricht
  • Lernen im eigenen Tempo
  • Klare Gliederung aller Lern-Inhalte in Lern-Bausteine

Social Learning

  • Gruppen-intern voneinander profitieren
  • Fokus auf soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Teambuilding / Lerngemeinschaften
  • Lernen in kleinen Gruppen

Hintergrundinfos zum Fachbereich, von dem das Programm angeboten wird?

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (Fachbereich 1 der HWR) ist seit über 30 Jahren erfolgreich durch praxisorientierte Studiengänge aus dem Bereich Wirtschaftswissenschaften mit interdiszplinären Inhalten. Am Fachbereich 1 lehren mehr als 80 Professorinnen und Professoren sowie eine Vielzahl von qualifizierten Lehrbeauftragten. Das Studiengangsportfolio weist ein umfangreiches Angebot an akkreditierten und international anerkannten Studiengängen mit unterschiedlichen Schwerpunkten auf.

Welches Ziel verfolgt die Studiengangsleitung mit dem neuen Studienprogramm?

Prof. Martina Eberl (Studiengangsleiterin): „Der neue Business Bachelor Blended­ Learning ist das moderne und flexible BWL-Studium an der HWR Berlin. Er bereitet unsere Studierenden auf die Anforderungen der Welt von morgen vor: Digitale Kompetenz, Arbeit in Teams und Projekten und Eigenverantwortung im flexiblen Arbeitsumfeld.“

Studieninhalte

Wann werden die einzelnen Studienmodule abgeschlossen?

In den meisten Fällen ist so, dass ein Modul im jeweiligen Semester mit einer Prüfung abgeschlossen wird. Allerdings gibt es Ausnahmen: So wird etwa das Modul „Strategisches Management“ erst im zweiten Semester abgeschlossen, das Modul wird laut Plan in zwei Teilen angeboten (im ersten Semester 4 SWS und im zweiten Semester vertiefende 2 SWS). Erst am Ende des zweiten Semesters findet die Modulprüfung statt ( in diesem Fall eine mündliche Prüfung).

Wann finden die Veranstaltungen an der Hochschule statt?

Die Präsenzveranstaltungen an der HWR finden in der Regel 9-10 Wochenenden, Freitag UND Samstag jeweils von 8-12 und 12-16 Uhr statt. Im ersten Semester (Wintersemester 2015/16) gibt es auch 2 Wochenenden, an denen nur am Freitag studiert wird. Die Lage der Veranstaltungen haben wir auch inhaltlich aufeinander abgestimmt. Die Modulverantwortlichen haben sich dazu zum Teil intensiv über die Verzahnung und das Zusammenspiel der einzelnen Fächer verständigt. Neben den Präsenzwochenenden gibt es in jedem Semester eine Präsenz-Blockwoche, in der Lehrveranstaltungen von Montag bis Freitag von 8-16 Uhr angeboten werden. Ab dem zweiten Semester findet die Blockwoche jeweils zum Auftakt des Semesters statt.

Was genau wird gelehrt und warum?

Die Lehrinhalte lehnen sich an das bewährte, akkreditierte Curriculum der BWL-Bachelor­-Studiengänge am Fachbereich 1 der HWR an. Eine sinnvolle Abfolge der Module ermöglicht eine durchgehende Orientierung an betriebswirtschaftlichen Semester­Schwerpunktthemen (Märkte ­ Finanzen ­ Prozesse). In den Lehrmodulen werden inhaltliche Schwerpunkte durch die Orientierung an den Kompetenzanforderungen der Zukunft gesetzt, z.B. durch Projektmanagement mit digitalem Schwerpunkt, durch die virtuelle Zusammenarbeit in der Online-­Teamarbeit oder durch cloudbasierte Unternehmenssimulationen. Durch eine intensive Studieneingangphase mit Vorkursen, Tutorien und E­-Learning­-Begleitangeboten in den Fächern Mathemathik, Englisch und Wissenschaftliches Arbeiten wird der Studieneinstieg erkleichtert.

Wo kann ich einen umfassenden Überblick über die Studienmodule und die Modulprüfungen finden?

Einen kompakten Überblick über die Studienmodule findet sich im aktuellen Studien- und Prüfungsplan des Studiengangs, in dem sich die Abfolge der Module in den einzelnen Semestern, die zugeordneten Leistungspunkte, der Anteil einzelner Module an der Gesamtnote und die dem Modul zugeordnete Prüfungsform findet. Der Studien- und Prüfungsplan ist Bestandteil der aktuellen Studien- und Prüfungsordnung der betriebswirtschaftlichen Studiengänge am Fachbereich 1 der HWR Berlin.

Gibt es schon einen Zeitplan mit den endgültigen Terminen für das Wintersemester 2016/2017?

Den mittlerweile endgültigen Zeitplan für das erste Semester mit allen Veranstaltungen gibt es hier.  Sie können dort sehen, an welchen Tagen im Wintersemester 2016/2017 welches Modul unterrichtet wird.

Muss ich die Abfolge der Module genau so einhalten wie im Studien- und Prüfungsplan vorgesehen?

Der Studien- und Prüfungsplan stellt den Regel-Studienverlauf da, von dem Sie natürlich abweichen können. Allerdings werden die Module in der Blended-Learning-Form nur alle zwei Semester angeboten, so dass es vorteilhaft für einen guten Studienfortschritt ist, das jeweilige Semesterpensum auch so abzuschließen. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Module, die Sie im jeweiligen Semester nicht studieren oder nicht erfolgreich abschließen im Folgesemester (oder einem späteren Semester) durch eine „normale“ Präsenz-Lehrveranstaltung aus dem Lehrveranstaltungspool des Fachbereichs nachzuholen.

Studienprüfungen

Welche Prüfungsformen gibt es im Bachelor Business Blended?

Jedes Modul wird mit einer studienbegleitenden Prüfungsleistung abgeschlossen. Die aktuelle Prüfungsordnung legt im sogenannten „Studien- und Prüfungsplan“ fest, welche Prüfungsform dem jeweiligen Modul zugeordnet ist. So gibt es als Modulprüfungsformen 1. die Klausur, 2. die mündliche Prüfung, 3. die Hausarbeit, 4. die erweiterte Hausarbeit, 5. die kombinierte Prüfungen, 6. die sog. Studienleistung und 7. das Portfolio. Im § 8 der Prüfungsordnung werden diese Prüfungsformen ausführlich erklärt. Hier sollte man als Studierender des Faches unbedingt einmal einen Blick hineinwerfen.

Was ist denn die Portfolio-Prüfung?

Jeder Dozent kann für sein Modul – in Abweichung von der im Studien- und Prüfungsplan vorgesehenen Prüfungsform – die Prüfungsform „Portfolio“ beantragen. Hierfür muss der Dozent oder die Dozentin beim Prüfungsausschuss des Fachbereiches ein Portfolio-Konzept einreichen. Das Konzept muss Kompetenzfelder und ihre Gewichtung definieren und wird den Studierenden zu Beginn der Lehrveranstaltung erklärt. In die Portfolio-Prüfung fließen dann verschiedene Studienleistungen ein, welche die Studierenden in einem Modul erbracht haben. Die Prüfungsform „Portfolio“, deren Ergebnis als (digitale) „Arbeitsmappe“ angelegt wird, dient der Darstellung eigener Arbeitsergebnisse und ebenso der Dokumentation des Lernprozesses. Gegenstand der Bewertung können Lernprozess und Lernprodukt als Gesamtleistung sein.

Gibt es schon Termine für die Klausuren in den Modulen des ersten Semesters?

Ja, im ersten Semester werden in den Modulen Mikroökonomie, Wirtschaftsmathematik (je 3 Stunden) und Marketing (1 Stunde) Klausuren geschrieben. Die Termine für die Klausuren sind die folgenden drei Samstage: 28.01.2017, 04.02.2017 und 11.02.2017

Bewerbung

Gibt es einen spezialisierten Ansprechpartner für Fragen zur Bewerbung und Zulassung für beruflich Qualifizierte?

Ja, Franziska Ziep von der zentralen Studienberatung der HWR Berlin ist Eure / Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Studium mit beruflicher Qualifikation.

Ich habe bereits ein Hochschulstudium an einer deutschen Hochschule abgeschlossen und möchte mich jetzt für ein Zweitstudium bewerben. Wie stehen meine auf auf einen Studienplatz im Bachelor Business Blended?

Nach der Verordnung, die den Zugang an den Berliner öffentlichen Hochschulen regelt, wird für jeden Studiengang eine Sogenannte Vorabquote von 2 % der Studienplätze für Zweitstudienbewerber reserviert. Das mag zunächst nicht nach viel klingen, allerdings stehen die Chancen gerade bei einem neuen Studienprogramm, für das es insgesamt noch nicht so viel Nachfrage gibt, wie für die schon länger eingeführten Programme an der HWR, dennoch ganz gut. Die Bewerbung erfolgt genauso wie für alle anderen Bewerber über hochschulstart.de. Als Bewerber oder Bewerberin für ein Zweitstudium dort auch ein Motivationsschreiben hochladen, in dem sie erklären, warum sie einen zweiten Studienabschluss anstreben.

Muss ich mich mit beglaubigten Unterlagen bewerben?

Nein, für die Bewerbung genügen uns einfache Kopien. Die beglaubigten Unterlagen bzw. die Originale wollen wir erst sehen, wenn Sie den Studienplatz annehmen. Alle weiteren Fragen zur Bewerbung werden ausführlich auf der HWR-Webseite beantwortet.

Hätte ich für das nächste Jahr einen Vorteil gegenüber anderen Bewerbern, wenn ich schon einmal eine Zusage für diesen Studiengang von der HWR erhalten habe?

Nein, das ist leider nicht der Fall. Eine solche Rückstellung ist laut Berliner Hochschulgesetz nur möglich, wenn als triftiger Grund Wehr- oder Zivildienst geleistet wird. Sollte
das nicht der Fall sein, mußt Du Dich leider noch einmal bewerben.

Studienorganisation

Kann ich das eigentlich neben einem Vollzeitjob studieren?

Die Entscheidung für ein solches Studium ist immer mit einem hohen persönlichen Einsatz und dem Verzicht auf Aktivitäten in anderen Lebensbereichen verbunden. Die Freitage mit Präsenzveranstaltungen an der Hochschule muss man sich tatsächlich irgendwie „freischaufeln“, sei es durch den Einsatz eigener Urlaubstage oder durch den Abbau von Überstundenguthaben oder durch die Beantragung von Bildungsurlaub (bei einem Arbeitsverhältnis mit einem deutschen Arbeitgeber) oder eben durch eine direkte Absprache mit dem Arbeitgeber.

Gibt es eine Anwesenheitspflicht für die Veranstaltungen an der Hochschule?

Ja, für die Präsenzveranstaltungen sieht die Studienordnung eine Anwesenheitspflicht vor, die besagt dass Sie in mindestens 75 % der Präsenzzeiten anwesend sein müssen, um das Modul mit Erfolg abzuschließen. Hier der genaue Wortlaut des relevanten Paragrafen 8 in der neuen Studien und Prüfungsordnung des Fachbereichs 1 der HWR: „Im Teilzeitstudiengang Business Administration in der Blended-Learning-Form sind Studierende verpflichtet, an den von ihnen belegten Lehrveranstaltungen regelmäßig teilzunehmen. Insgesamt muss die Anwesenheit in den für die jeweilige Lehrveranstaltung geplanten Präsenzzeiten mindestens 75% dieser Lehrveranstaltung betragen. Dies gilt nicht für Studierende, die schriftlich einen triftigen Grund geltend machen, aufgrund dessen sie das Fehlen von mehr als 25% der Lehrveranstaltung nicht zu vertreten haben. Fehlzeiten, für die kein triftiger Grund geltend gemacht werden kann, können in Absprache mit dem verantwortlichen Dozenten oder der Dozentin durch die Anfertigung einer angemessenen Studienersatzleis- tung kompensiert werden. Die Studienersatzleistung muss vom Arbeitsaufwand und vom Schwierigkeits- grad der ausgefallenen Präsenzveranstaltung entsprechen.“

Ist es möglich während des Studiums von “Teilzeit” auf “Vollzeit” zu wechseln?

Wer für einen Studiengang zugelassen und immatrikuliert bist, kann nicht ohne Weiteres den Studiengang wechseln. Es gibt allerdings unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit sich zu einem höheren Fachsemester für einen anderen Studiengang (z.B. für den Vollzeitstudiengang Bachelor Business Administration) zu bewerben. Alle Informationen hierzu finden Sie auf der HWR-Website. Zu diesem Themen- und Fragenkomplex kann Dir das auch Team aus dem Zulassungs- und Immatrikulationbüro des Fachbereichs genauere Auskünfte geben.

Kann ich ein Semester aussetzen, wenn ich z.B. beruflich sehr eingespannt bin oder ein Kind bekomme?

Eine Beurlaubung ist möglich, allerdings nur auf Antrag und beim Vorliegen eines besonderen Grundes. Alle Einzelheiten zu dieser Möglichkeit findest du hier.

Wird die Blockwoche für alle zur gleichen Zeit stattfinden, oder werden die Studierenden dann in 2 Gruppen aufgeteilt?

Die Blockwoche findet im ersten Semester (Wintersemester 2015/2016) vom 28.11. bis zum 02.12.2016 statt. Im Unterschied zu den folgenden Semestern, in denen die Blockwoche zu Semesterbeginn stattfinden wird, haben wir die Blockwoche im ersten Semester in die Mitte des Semesters gelegt. Zu Beginn des Semesters haben wir am 23. und 24. September eine vorgezogenes Studienwochenende mit der Veranstaltung „Einführung in das Studium“. In der Blockwoche wird dann 5 Tage am Stück an der Hochschule in Präsenz studiert. Die Blockwoche wird für alle Studierenden zur selben Zeit stattfinden, es gibt keine Aufteilung der Studiengruppe.

Kann ich für die Präsenzveranstaltungen im Bachelor Business Blended Bildungsurlaub beantragen?

Ja, für den Bachlor Business Blended kann man Bildungsurlaub beantragen. Der Studiengang ist als berufliche Weiterbildung nach §11, Abs. 1 des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes anerkannt.

Der sog. Bildungsurlaub eröffnet Arbeitnehmern in vielen Bundesländern die Möglichkeit zur einer bezahlten Freistellung von der Arbeit zum Zwecke der Weiterbildung durch Teilnahme an frei wählbaren Veranstaltungen, die der politischen Bildung und/oder beruflichen Weiterbildung dienen.

Für den Antrag von Bildungsurlaub ist nicht der Wohnsitz maßgeblich, sondern der Sitz des Arbeitgebers. Informieren Sie sich also unbedingt über die am Arbeitsort geltende Regelung, denn in vielen Punkten gibt es von Bundesland zu Bundesland große Abweichungen.

Beachten Sie, dass der Antrag auf Bildungsurlaub für Teilzeitstudium/ Abendstudium oder Fernstudium oftmals erst nach einer gewissen Betriebszugehörigkeit gestellt werden kann und der Arbeitgeber frühzeitig informiert werden muss ‒ auch hierbei sind in der Regel Fristen einzuhalten.

Einen Überblick über die Regelungen im Land Berlin finden sie hier. Danach gewährt das gewährt das Bildungsurlaubsgesetz den Berliner Arbeitnehmern einen Anspruch auf Freistellung von der Arbeit ohne Einkommensminderung in folgender Höhe:
Arbeitnehmer bzw. Auszubildende bis 25 Jahre = 10 Arbeitstage im Kalenderjahr Arbeitnehmer bzw. Auszubildende über 25 Jahre = 10 Arbeitstage in zwei aufeinander folgenden Kalenderjahren.

Hast du noch Fragen?